Sonntag, 5. August 2012

Geburtstagskuchen die 2. oder ohne Anna läuft auf der Arbeit NIX!!


Dieses Mal hatte unsere "Gute Seele" der Arbeit Geburtstag. Und da gibt es traditionell Kuchen (ansonsten gibt es auch kein Geschenk...). Da das Geburtstagskind aber wegen einem Wochenendbesuch keinen Kuchen backen konnte, wollte sie "nur" mit einem Sekt mit uns anstoßen. Aber ein Geburtstag ohne Kuchen??? Das geht nicht. Deshalb haben wir ihr einfach einen Geburtstagskuchen gebacken (genauer drei Kuchen). Da ich schon immer einen Kuchen mit Ruffle-Deko machen wollte, hatte ich hier die Gelegenheit. Das Innere des Kuchens ist, wie bei Petra, eine Füllung aus Heidelbeer-, Erdbeer- und Schokoladenmousse (dieses Mal aber mit weißer Schokolade). Das Äußere eine Swiss Meringue Buttercreme. Mächtig, aber sehr lecker. (Mir schmeckt diese Buttercreme besser als die Variante aus Puderzucker und Butter.)
Obwohl bei der Farbe für die Buttercreme die Warnung "Nicht für Kinder mit ADHS" steht, waren wir nach (nur) einem halben Stück pappsatt. Könnte natürlich an dem ein oder anderen Gläschen Sekt liegen.
Die Kuchenaktion war unserem Geburtstagskind so unangenehm, das sie die drei Kuchen erstmal ignoriert hat und wir sie mehrmals darauf hinweisen mussten... Anna, für dich machen wir so was gerne!!!





Bis bald!

Keine Kommentare:

Kommentar posten