Sonntag, 7. Oktober 2012

Hmmm, was für ein Duft.....




Hmmm, wer liebt nicht den Duft von Äpfeln, Zimt & Marzipan der beim backen aus dem Ofen strömt? Könnt ihr es schon riechen? Ja?! Genau so ein wunderbarer Duft strömt gerade von der Küche zu mir auf die Couch.... herrlich! Wollt ihr auch den leckeren Duft in euer zu Hause zaubern, dann ran an den Ofen und schnell nachbacken (gut, etwas Geduld ist nötig, damit der Teig schön aufgehen kann, aber dann... LECKER!)



Hefenudeln mit einer Apfel Marzipan - Zimtfüllung

Für den Hefeteig braucht ihr:

500 g Mehl
250 ml Milch
1 Würfel frische Hefe
100 g Zucker
1 Zitrone (unbehandelt)
1 Vanilleschote
1 Ei
80 g weiche Butter
1 Prise Salz

Die Milch erwärmen (nicht wärmer als Handwarm), 1 TL Zucker zugeben und die Hefe darin auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben (2 EL abnehmen), eine Mulde hineindrücken und die aufgelöste Hefe darin hineingießen. Mit den 2 EL Mehl bestäuben. Alles zugedeckt für 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen (dann habt ihr den Vorteig). Die Zitrone heiß abspülen und die Schale fein abreiben. Das Vanillemark auskratzen. Beides mit dem Ei, dem restlichen Zucker, der Butter und dem Salz verrühren. Sobald der Vorteig risse aufweist könnt ihr die Butter – Ei – Masse unterrühren. Den Teig wieder mit einem Tuch abdecken und für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen (der Teig sollte sich verdoppelt haben).
Nach ca. 30 Minuten Gehzeit, kann die Füllung vorbereitet werden. 

Für die Füllung braucht ihr:
2 Äpfel
1 Zitrone (ausgepresst)
200 g weiche Butter
120 g Zucker
3 Eier
200 g Marzipan
200 g Mehl
1 Prise geriebene Tonkabohne
1 Tropfen Bittermandelöl
1 TL Zimt
(Zusätzlich braucht ihr noch 1 Eigelb, 2 EL Milch, Puderzucker & Zimt)

125g Butter mit dem Zucker schaumig rühren und nach und nach die Eier zufügen. Den weichen Marzipan zugeben (keine Angst, sobald ihr das Mehl zugebt und kräftig rührt, löst dieser sich auf). Das Mehl, die Tonkabohne und das Bittermandelöl zugeben und alles zu einer glatten Masse rühren (wer will kann diese durch ein Sieb streichen).
Die Äpfel schälen, vierteln und in feine Streifen schneiden und mit dem Zitronensaft vermengen.

Sobald der Hefeteig aufgegangen ist, diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Die restliche Butter zerlassen und mit Zimt verrühren. Die Butter auf dem Teig verstreichen. Anschließend die Marzipan-Masse dünn auf den Teig streichen und mit den Apfelscheiben belegen. Anschließend alles aufrollen und in gleich große Stücke schneiden (bei mir ergaben es 10 Scheiben).
Die Scheiben in eine gebutterte Backform setzen (ich habe 2 kleinere Formen genommen) und nochmals 30 Minuten abgedeckt gehen lassen (wie immer, an einem warmen Ort J). In dieser Zeit könnt ihr den Ofen auf 170°C vorheizen.

Die Nudeln für 40 Minuten backen, nach 30 Minuten das Eigelb mit der Milch verrühren und die Nudeln damit bestreichen. Nach Ende der Backzeit mit der Stäbchenbrobe testen, ob die Hefenudeln gut sind.

Diese noch warm mit einer Mischung aus Puderzucker & Zimt bestreuen und servieren.











Wünsche euch noch einen wunderbaren Sonntag!

♡ Simone ♡

P.S. Sie sind fertig und bereit zum verspeisen....


Keine Kommentare:

Kommentar posten