Mittwoch, 24. Oktober 2012

Tarte mit sonnengetrockneten Tomaten und Ziegenkäse


Die letzten Tage waren einfach herrlich. Trotzdem freue ich mich auf die nächsten kalten Tage. Gut, hier in der Stadt wird es meist nicht soooo kalt und bis der erste Schnee fällt dauert es wahrscheinlich auch noch viele Wochen (zum Glück, da öffentliche Verkehrsbetriebe und Schnee meist keine gute Kombi sind). Aber es gibt doch nix besseres als bei einem Herbstspaziergang den Wind zu spüren und zu wissen, gleich gibt es eine heiße Schokolade.

Für alle die statt der heißen Schokolade lieber den Sommer zurückholen wollen, sollten diese fantastische Tarte nachbacken. Sie besteht quasi aus Sommer pur: sonnengetrocknete Tomaten und Ziegenkäse!
  



Tarte mit sonnengetrockneten Tomaten und Ziegenkäse

Tarteboden:
125 g kalte Butter
250 g Mehl
1 Prise Salz
1 Eigelb
3 EL Milch

Butter, Mehl und Milch verrühren. Eigelb und Milch zufügen und alles gut verkneten. Für 30 Minuten kalt stellen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eine Tarteform legen. Mehrmals mit der Gabel einstechen und erneut für 30 Minuten kalt stellen. Anschließend bei 180°C für ca. 20 Minuten blind backen.

Tomatensauce:
1 Zwiebel
Olivenöl
2 – 3 Knoblauchzehen
3 Tomaten
Thymian, Oregano, Basilikum
Salz, Pfeffer, Zucker

Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Knoblauchzehen klein hacken. Die Tomaten häuten und ebenfalls klein würfeln. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, Tomatenwürfel und Kräuter zugeben und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.


Die Sauce auf dem Tarteboden geben. Darauf die getrockneten Tomaten sowie den Ziegenkäse (zerbröselt) und evtl. etwas Olivenöl verteilen und erneut in den Backofen schieben (so lange bis der Käse etwas geschmolzen & gebräunt ist). Mit frischem Basilikum bestreuen und genießen!



 
Viel Spaß beim nachbacken!



Simone



Keine Kommentare:

Kommentar posten