Mittwoch, 14. November 2012

Ravioli mit Kürbis - Gorgonzola - Füllung



Kürbis, Kürbis, Kürbis. Überall nur Kürbis, zumindest im www und beim örtlichen Gemüsehändler.
Aber immer nur Kürbissuppe oder die weltbeste Kürbistarte (hier)? LAAAANNNGWEILIG!!!! Dieses Mal gibt es selbstgemachte Ravioli mit einer Kürbis – Gorgonzola – Füllung. Eigentlich wollte ich statt Gorgonzola Taleggio verwenden, weil Kürbis & Taleggio einfach eine unschlagbare Kombi sind, allerdings kamen mir einige FC & Duisburg Fans in die Quere bzw. in die Türschranke der Bahn (und dann Gewinnt der FC nicht mal – man hat es schon schwer als Kölner/in in diesen Tagen/ Wochen...) so dass der Weg zum Lieblingsitaliener versperrt war. Also musste Ersatz her! Zum Glück schmeckt der „Ersatz“ ebenso gut zu Kürbis wie das „Original“ :-)




Ravioli mit Kürbis-Gorgonzola-Füllung


Nudelteig:
300 g (italienisches) Mehl Typ00
2 Eier
4 Eigelb
Salz

Das Mehl sieben, die Eier zugeben und einen glatten Nudelteig herstellen (evtl. müsst ihr noch etwas Wasser zugeben, so 1 – 2 TL). Den Teig für mind. 1 Stunde ruhen lassen.


Füllung:
1 Kürbis (ich habe einen Butternut verwendet)
2 EL Olivenöl
60 g Gorgonzola
40 g Parmesan
100 g Ricotta

Den Kürbis klein schneiden, in Olivenöl wenden und im vorgeheizten Ofen (ca. 200°C) weich backen (meiner ist leider etwas dunkel geworden). Sobald der Kürbis weich ist, diesen mit der Gabel „zermatschen“.
Gorgonzola, geriebener Parmesan und Ricotta mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Kürbis zugeben und alles gut miteinander verrühren.


Den Nudelteig ausrollen. Die Füllung auf die Nudelblätter geben (1 TL pro Nudel reicht) und mit einem Nudelblatt bedecken, ausstechen. Achtet darauf, dass ihr nicht soviel Luft zwischen Füllung und Teig habt und das der Nudelrand gut verschlossen ist.
Die fertigen Ravioli auf ein bemehltes Handtuch legen (evtl. mit Mehl bestäuben - nicht wie ich in Mehl wälzen...) und mit einem weiteren Handtuch abdecken, so trocknen sie nicht aus.


Nudeln in reichlich Salzwasser kochen, und mit einem Schaumlöffel herausnehmen.

Dazu gab es Salbeibutter mit Kirschtomaten.


Wünsche euch noch eine schöne Woche! Zum Glück ist morgen schon Vizefreitag – yeah!!!

Simone








Keine Kommentare:

Kommentar posten