Samstag, 3. November 2012

Neulich auf der Eröffnungsfeier....


im




Auch wenn ihr IHN bestimmt schon habt und nicht mehr missen wollt – gemeint ist natürlich euer Lieblingsitaliener, solltet ihr dieses kleine, feine Restaurant mal ausprobieren.

Nachdem ich mich auf der Eröffnungsfeier schon durch Focaccia, Vitello Tonnato, Carpaccio, Panzerotti, Tiramisu & Co. ins italienische Glück geschlemmt habe (natürlich nur in Häppchengröße... :-) ) musste gestern natürlich DIREKT noch die „richtige“ Speisekarte getestet werden.

Als Vorspeise gab es einen Vorspeisenteller für 2. Naja, hierbei handelt es sich nicht um einen Teller, sondern um drei Teller. Der erste belegt mit leckerem Prosciutto  (crudo & cotto), Salame und Coppa, der zweite mit Bresaola & Rucola und der dritte mit Vitello Tonnato.
Zum Hauptgang gab es hausgemachte Ravioli mit einer Käse – Speck – Füllung an Kirschtomatensugo und zum Nachtisch (natürlich – der Klassiker) Tiramisu (inkl. 2fachem doppelten Espresso/i). Es war wirklich sehr lecker. 
Begeistert hat mich vor allem, das wirklich jedes Gericht frisch zubereitet wurde (à la minute - wie der Franzose sagen würde). Gut, dadurch hat es bei dem ein oder anderen Gast etwas länger gedauert, aber dafür schmeckt es eben auch.

Aber jetzt muss ich wieder ab in die Küche – die nächste PAMK – Runde startet bald! Und die Rezepte wollen ja schließlich mal getestet werden....

Wünsche euch ein schönes, entspanntes Wochenende!

Simone

P.S. Ne Torte gab es natürlich auch. Gar nicht italienisch, aber trotzdem schokoladig lecker. Hmmmm!!! (Oben weiße Schokotorte, unten dunkle Schokotorte)








Keine Kommentare:

Kommentar posten